Tipps für den Freundschaftsfeuerabend

oder das Julfest, Weihnachten, wie auch immer =)

Ein hilfreicher Leitfaden für Eltern in der kritischen Phase des Jahres.

Wir alle wissen, dass Kinder sehr teuer werden können. Daher sollte man seine Kleinen schon früh in die richtige Richtung erziehen, um zu dieser äusserst kostenintensiven Zeit Geld zu sparen. eine Grundlage hier ist: Je auffälliger, desto besser. Zum günstigen Einkaufen von notwendigen Dingen in der Weihnachtszeit benötigt man folgendes:

  1. ein auffälliges Kind
  2. mindestens einen, besser noch zwei eingeweihen Komplizen
  3. öffentliche Plätze
  4. eine MENGE Dreistigkeit
  5. ein schnelles Auto mit grossem Laderaum

Der Weihnachtsbaum

Den günstigsten Weihnachtsbaum bekommt man nicht im Baumarkt, sondern im kleinen, schlecht besuchten Privatverkauf. Baum aussuchen, entscheiden, Komplizen mit Kind zur Ablenkung rufen, und wenn der Besitzer lang genug davon abgelenkt ist, dass ein Kind und ein oder zwei Erwachsene sich durch seine Auslage streiten, schnappt man sich den Baum und geht. Wenn die Komplizen dut genug sind kann man den Baum sogar noch einpacken für leichteren Transport.

Die Baumdekoration

Geld sparen bei der Deko ist ebenfalls leicht, man sehe sich Punkt eins an und wandelt das ganze passend ab für einen Weihnachtsmarkt. Mehr Leute, Qualität nicht ganz so perfekt, aber hey, günstiger wirds nicht.

Geschenke

Hier ist Phantasie gefragt. Und Vorplanung. Das einfachste wäre natürlich ein bis zwei Monate VOR Weihnachten ein Spielzeug, Kuscheltier etc. zu verstecken und es dann schön Verpackt unter den Baum zu legen, aber nur wenige Eltern dürften so herzlos sein. Effektiver wird es hier wohl sein das Geschenkelotto zu spielen – viele Leute achten gar nicht so sehr auf ihre Einkäufe wenn sie bezahlt sind…

Weihnachtsessen

Für diejenigen unter uns, die es nicht einfach bei Kartoffelsalat und Bratwurst bewenden lassen, ich habe Abhilfe für Euch. Da ihr den Wagen jetzt eh loswerden wollt (und die Komplizen vermutlich auch) wäre nun der passende Zeitpunkt über eine Strasse mit starkem Wildwechsel zu fahren. Nach einiger Zeit dürften sich beide angesprochenen Probleme erledigt haben, und mit genügend Raffinesse kann man sicher auch aus einem Wildunfall ein leckeres Essen zubereiten.

Und für jeden, der jetzt dachte, dass davon irgendwas ernst gemeint war:

Nein war es nicht.

Frohes Fest Euch Allen 😉

Advertisements
This entry was posted in Tipps und Tricks and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s